S&T AG: Platzierung eines Schuldscheindarlehens über EUR 160 Mio. zur langfristigen Wachstumsfinanzierung

26.04.2019 | Austria

Linz, 26.04.2019. Die S&T AG (www.snt.at) hat erfolgreich ein Schuldscheindarlehen über EUR 160 Mio. platziert. Das ursprünglich vorgesehene Emissionsvolumen von EUR 100 Mio. wurde aufgrund der starken Nachfrage der Investoren um EUR 60 Mio. aufgestockt. Die S&T nutzt mit der Platzierung das niedrige Zinsniveau und wird mit dem Erlös das geplante dynamische organische Wachstum sowie Akquisitionen im Rahmen ihrer Fünfjahresplanung „Agenda 2023“ vorantreiben.

Die Transaktion wurde gemeinsam mit der Commerzbank Aktiengesellschaft und der Raiffeisen Bank International AG als Arrangeuren sehr erfolgreich durchgeführt. Das Schuldscheindarlehen umfasst Tranchen mit Laufzeiten von jeweils fünf bzw. sieben Jahren.

MMag. Richard Neuwirth, Finanzvorstand und stellvertretender Vorstandsvorsitzender der S&T, kommentiert: „Mit der erstmaligen Platzierung eines Schuldscheindarlehens verstärken wir unsere finanzielle Situation zu sehr günstigen Konditionen abermals und schaffen uns eine solide Grundlage für zukünftige Investitionen und Akquisitionen. Die S&T verfügt somit über eine Liquidität von mehr als EUR 300 Mio. und ist damit bestens gerüstet, ihre Wachstumspläne im Rahmen der „Agenda 2023“, die eine Umsatzverdopplung bis 2023 auf EUR 2 Mrd. bei überproportionalen Gewinnwachstum vorsieht, umzusetzen.“