Compliance

Compliance bildet einen zentralen Wert in der Unternehmenskultur der S&T Gruppe. Wir schätzen unsere Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten, Geschäftspartner und Investoren und werden stets an unserer Selbstverpflichtung zur Integrität unserer Unternehmensgruppe festhalten.

Die S&T hat in ihrem globalen Verhaltenskodex sowohl die gesetzlichen Vorgaben zugrunde gelegt als auch ihre Haltung zu ethischen Fragen niedergeschrieben. Unser Verhaltenskodex regelt die Grundsätze und Richtlinien, die das Geschäftsgebaren der S&T Gruppe regeln.

Darüber hinaus hat die S&T in ihrem Lieferantenkodex auch Anforderungen und Erwartungen direkt an ihre Lieferanten und Geschäftspartner adressiert. S&T erwartet von seinen Geschäftspartner die Einhaltung der im S&T Lieferantenkodex festgelegten Vorgaben, sei es durch die Akzeptanz des S&T Verhaltenskodex und/oder indem der Geschäftspartner sich auf einen vergleichbaren - aber keinesfalls weniger konsequenten - Katalog von Compliance-Richtlinien und –Werten durch einen eigenen Verhaltenskodex beruft und dessen Einhaltung durch geeignete Maßnahmen sicherstellt. 

S&T verfügt über ein globales Compliance System mit einem Chief Compliance Officer, der direkt an den Vorstand berichtet. Präventiv- und Kontrollmaßnahmen, wie beispielsweise Schulungen und die Durchführung von Audits, sind Bestandteil des Compliance Systems der S&T. Das Compliance System wird ergänzt durch ein Hinweisgebersystem (Whistleblowing). Mitarbeiter, Geschäftspartner, aber auch Dritte haben jederzeit die Möglichkeit, regelwidriges Verhalten – auch anonym - zu melden. Unser Verhaltenskodex beinhaltet die Verpflichtung, keine Verstöße zu tolerieren und eine Null-Toleranz-Politik für Verstöße zu vertreten. Gemeldete Verstöße werden untersucht und soweit sich der Verstoß bestätigt, wird S&T geeignete Maßnahmen treffen. 


VERHALTENSKODEX

LIEFERANTENKODEX

WHISTLEBLOWER