Corporate Governance Kodex

Als in Deutschland börsennotiertes Unternehmen bekennt sich die S&T AG zum Deutschen Corporate Governance Kodex.

Der Kodex unterscheidet grundsätzlich 3 Kategorien von Vorgaben:

  • Gesetze: Sie sind geltendes Recht und daher verbindlich.
  • Empfehlungen: Sie sind durch Verwendung des Wortes "soll" gekennzeichnet. Abweichungen von diesen Empfehlungen sind möglich, müssen aber jährlich offen gelegt werden.
  • Anregungen: Sie sind durch Verwendung des Wortes "sollte" oder "kann" gekennzeichnet. Anregungen sind nicht obligatorisch zu befolgen.

S&T erkennt den Deutschen Corporate Governance Kodex in seiner Fassung vom 07. Februar 2017 mit Ausnahme von einigen wenigen Punkten als Maxime der eigenen Unternehmensführung und -kommunikation an. Zu diesen Punkten haben Vorstand und Aufsichtsrat der S&T AG im Rahmen einer Entsprechenserklärung gemäß § 161 AktG Stellung genommen.

Eine aktuelle Fassung des Kodex sowie die Entsprechenserklärung finden Sie hier: