S&T AG erwirbt CITYCOMP Gruppe

01.07.2020 | Austria

Linz, 1. Juli 2020 - Die S&T AG (ISIN: AT0000A0E9W5, WKN: A0X9EJ, Börsenkürzel: SANT) hat mit dem heutigen Tag einen Vertrag über den Erwerb von 55,5% Anteilen an der deutschen CITYCOMP Service GmbH inklusive ihrer Tochtergesellschaften in Österreich und der Schweiz abgeschlossen. Es handelt sich um die 55,5% Anteile der beiden Gesellschafter, die nicht mehr an der Geschäftsführung beteiligt sind bzw. beteiligt sein werden.  Der fixe Kaufpreis für 55,5% der Geschäftsanteile liegt bei EUR 6 Mio., über die restlichen 44,5% der Anteile, gehalten von den weiterhin geschäftsführenden Gesellschaftern, wurden wechselseitige Optionsvereinbarungen abhängig von den zukünftigen EBITDA-Ergebnissen abgeschlossen. Der Abschluss der Transaktion ist für das dritte Quartal 2020 geplant.

1988 als Drittwartungsanbieter gegründet, entwickelte sich CITYCOMP über die Jahre zu einem Full-Service-Provider für IT Dienstleistungen mit flächendeckendem Servicenetz in der DACH-Region und den BeNeLux Staaten. Nach der anfänglichen Fokussierung auf Rechenzentrumssysteme hat CITYCOMP seine Kompetenzen mittlerweile in allen relevanten IT-Bereiche ausgebaut. Dazu gehören Netzwerk-Infrastrukturen, Clientsysteme und alle Arten von Geräten im Handelsumfeld. Mit seiner breiten Kundenstruktur plant das etwa 300 Mitarbeiter starke Unternehmen im Geschäftsjahr 2020 ca. EUR 30 Mio. Umsatz und ein positives Nettoergebnis.

S&T erlangt durch den Erwerb ein flächendeckendes Service-Netzwerk in Deutschland, wo man bis dato nur regional präsent war. Die S&T Gruppe rechnet zudem mit einer Verbreiterung der Kundenstruktur in Deutschland, nachdem namhafte DAX-Unternehmen zu den langjährigen Bestandskunden der CITYCOMP gehören. Ferner entstehen durch die Akquisition zahlreiche Synergien bei bestehenden S&T Kunden in Deutschland und Österreich. Die zukünftige Nutzung kostengünstiger IT-Kapazitäten der S&T aus Osteuropa zur Unterstützung der in Deutschland erbrachten IT Services stellt einen weiteren Wettbewerbsvorteil dar.

Martin Heel, geschäftsführender Gesellschafter der CITYCOMP: „Mit der S&T verbindet uns bereits eine langjährige Partnerschaft zur Erbringung der Services im Osteuropa. Mit einem so starken Partner nun auch als unser Gesellschafter bin ich zuversichtlich, dass wir das rasante Wachstum der letzten Jahre fortsetzen können.“

Hannes Niederhauser, CEO der S&T AG: „CITYCOMP ist ein tolles Unternehmen, das durch die Corona-Krise temporär unter Umsatzrückgängen und Auslastungsproblemen leidet, aber bald wieder an frühere Ergebnisse anknüpfen wird können. Durch diese Akquisition steigen wir zu einem in Deutschland flächendeckend vertretenen IT-Dienstleister auf und können unsere Kundenbasis verbreitern und somit auch unsere Bestandskunden besser servicieren.“